Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Castellaro Lagusello

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Affi Belluno Caorle Caprino Veronese Chioggia Costermano Custoza
Fluss Mincio: Ponti sul Mincio Monzambano Castellaro Lagusello
Lessinien Madonna della Corona Monte Baldo Massiv Padua Pastrengo Rivoli Veronese Soave Sona Valeggio sul Mincio Valpolicella Venedig Verona Veroneser Tiefebene Vicenza

Der mittelalterliche Ort Castellaro Lagusello.

Nur 15 Fahrminuten vom südlichen Gardasee und dem Massentourismus entfernt, liegt die mittelalterliche Ortschaft Castellaro Lagusello. Die kleine Ortschaft gehört zu der Gemeinde Monzambano und ist die Heimat von einer der schönsten mittelalterlichen Festungsanlagen Italiens.

Der Name Castellaro Lagusello heisst wörtlich übersetzt - die Festung am kleinen See. Unterhalb der Burg liegt der gleichnamige See. Er ist ein bedeutendes Naturschutzgebiet. Hier gibt es wilde Orchideen und unzählige andere Pflanzenarten, sowie eine einzigartige Flora und Fauna. Die Gegend war hier schon in der Bronzezeit besiedelt. Im 11. und 12. Jahrhundert wurde die Festungsanlage errichtet, welche öfters den Besitzer wechselte. Urkundlich wurde Castellaro Lagusello erstmals um 1145 von Papst Eugene erwähnt.

Sommer in Castellaro Lagusello

Die Festung hatte bis 1700 eine Zugbrücke neben dem Uhrenturm. Von der Festungsanlage sind noch viele Mauern und Wehrtürme erhalten geblieben. In der Ortschaft gibt es einige ausgezeichnete Restaurants. Die Spezialität von Castellaro Lagusello sind Capunsei. Es sind kleine Gnocchi aus Brot und Parmesan.