Startseite | Hintergrundbilder | Impressum | Haftungsausschluss | Von A-Z | Sitemap   

Norditalien-Magazin

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Informationen Angera Brescia Cavriana Cremona Idrosee Iseosee Lago di Como Lago di Varese Laveno-Mombello Lonato Mailand Mantua Pozzolengo San Martino della Battaglia Solferino Varese

Der Turm von San Martino della Battaglia.

San Martino della Battaglia wurde in ganz Italien durch eine blutige Schlacht bekannt. Am 24. Juni 1859 tobten hier erbitterte Kämpfe im zweiten italienischen Unabhängigkeitskriegs.
Rund 6.000 Soldaten aus Frankreich, Italien und Österreich fielen während der 14 stündigen Schlacht, welche der piemontische König Vittorio Emanuele II gewann.

Zu seinen Ehren wurde der 64 m hohe Turm zwischen den Jahren 1880 - 1893 gebaut. Er ist ein Denkmal an dieses Ereignis. In seinem Inneren finden Sie Fresken, Fahnen und Waffen, welche an die Schlacht erinnern. Beobachter der Schlacht war Henry Dunant. Die Unzahl an Toten und Verletzten, sowie deren Leiden veranlassten ihn das Internationale Rote Kreuz zu gründen. San Martino liegt 4 km südlich von Sirmione und 8km östlich von Desenzano, in den Moränenhügeln des südlichen Gardasee.