Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Mozarella

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Italienisches Menü Italienische Lebensmittel Antipasti Rezepte Italienische Nudeln Desserts Risotto Rezepte Pizza Rezepte Polenta Gnocchi di patate Italienische Fischgerichte Italienischer Kaffee
Italienischer Käse: Gorgonzola Mascarpone Mozarella Parmigiano-Reggiano Pecorino
Italienische Kräuter Italienischer Essig Wein aus Norditalien Olivenöl aus Italien Italienische Getränke Honig aus Norditalien

Die italienische Spezialität Mozarella.

Mozzarella ist ein italienischer Käse, welcher ursprünglich nur aus einer Mischung von Büffel- und Kuhmilch hergestellt wurde. Dieser Käse hat eine Reifezeit von nur 3 Tagen. Der Mozarella wird in der italienische Küche für Pizza, Aufläufe oder aber auch für den italienischen Vorspeisensalat Caprese verwendet.

Mozarella ist der zu einer Kugel geformte und weiße Käse ohne Rinde, wird meist in Kunststoffbeuteln gefüllt mit Salzlake eingeschweißt. Der Mozzarella aus dem Supermarkt besteht wegen der großen Nachfrage aus Kuhmilch. Er ist geschmacklich etwas fad, und schmeckt mild bis leicht säuerlich. Der Käse sollte möglichst frisch verzehrt werden. Wenn sie sich etwas Gutes tun wollen, gönnen sie sich einen echten und etwas fetteren Büffel-Mozzarella. Der Geschmacksunterschied wird sie überzeugen. Seinen Ursprung hat der Mozarella in der Gegend um Neapel, in Kampanien und im Süden Latiums. Hier wurden nachweislich schon seit dem 2. Jahrhundert Hausbüffel gehalten. Von hier kommt auch der Mozzarella di Bufala Campana. Dieser Käse ist EU-weit geschützt und hat seit 1996 die geschützte Herkunftsbezeichnung DOP.