Startseite | Cookies | Impressum | Haftungsausschluss | Hintergrundbilder | Von A-Z | Sitemap   

Forellenfilets

Emilia Romagna Julisch Venetien Gardasee Ligurien Lombardei Piemont Trentino-Südtirol Venetien Kulinarik Literatur Veranstaltungen Land & Leute Unterkunft
Italienisches Menü Italienische Lebensmittel Antipasti Rezepte Italienische Nudeln Desserts Risotto Rezepte Pizza Rezepte Polenta Gnocchi di patate
Italienische Fischgerichte: Doraden in Parmesankruste Gebratener Seeteufel Forellenfilet in Zitronensauce
Italienischer Kaffee Italienischer Käse Italienische Kräuter Italienischer Essig Wein aus Norditalien Olivenöl aus Italien Italienische Getränke Honig aus Norditalien

Forellenfilet in Zitronensauce

Die Zubereitung

Lassen sie sich die Lachsforelle beim Kauf ausnehmen und filetieren. Waschen sie die Fischfilets und tupfen sie diese mit einem Küchenkrepp trocken. Nehmen sie eine verschließbare Schüssel. Mischen sie darin eine Marinade aus dem Saft von 3 Zitronen, 6 EL Olivenöl, einer feingehackten Knoblauchzehe und einer Prise Salz. Wenden sie die Filets in der Marinade, legen sie in die Schüssel und verschließen diese. Stellen sie die Schüssel für ca. 24 Std in den Kühlschrank. In dieser Zeit können sich die Aromen mit den Fischfilets verbinden.

Waschen sie den Rucola. Schneiden sie diesen in mundgerechte Streifen. Verteilen sie den Blattsalat auf den Tellern. Salzen und Pfeffern sie den Rucola. Nehmen sie sie die eingelegten Fischfilets aus dem Kühlschrank und legen sie auf das Salatbett je ein Forellenfilet. Raspeln sie die Schale der Orange und verteilen diese über den Filets. Träufeln sie etwas Olivenöl sowie ein wenig vom der Marinade über die Teller. Vierteln sie die letzte Zitrone. Legen sie je ein Zitronenschiffchen dekorativ auf die Teller.

Schneiden sie das Weißbrot in gleichmäßige Würfel. Erhitzen sie die Butter in einer Pfanne. Schälen und zerdrücken sie die Knoblauchzehe. Geben sie das Weißbrot und den Knoblauch in die Pfanne und dünsten das bei geringer Hitze an. Würzen sie die heißen Croutons mit etwas Salz. Danach verteilen sie diese gleichmäßig über die Forellenfilets. Wenn die Croutons auf den Tellern sind bitte sofort servieren. Bei längerer Wartezeit saugen sich die Croutons mit Flüssigkeit voll und sind danach nicht mehr knusprig.

Als Beilage reichen sie nur etwas frisches Weißbrot. Alles andere würde den würzigen Geschmack dieses leichten Fischgerichtes stören. Trinken sie dazu einen fruchtigen Prosecco oder einen leichten Weißwein.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Lachsforelle mit ca. 1 - 1,5 kg Gewicht
  • 4 Zitronen
  • 1 unbehandelte Orange
  • 1 Bund Rucola
  • 4 Scheiben Weißbrot
  • 2 EL Butter oder Margarine
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 Salz
  • Frisch gemahlenen Pfeffer